Wellbleche quer verlegen

Wellbleche vertikal oder horizontal verlegen? Was ist die richtige Verlegerichtung bei Dach- und Wandblechen? Ist beides überhaupt möglich? Diese Fragen möchten wir gerne kurz und knapp beantworten: Ja, beide Varianten sind möglich. Bei der horizontalen Verlegerichtung muss allerdings auch etwas Wichtiges beachtet werden.

In den meisten Fällen werden unsere Wellbleche aus Stahl und Aluminium vertikal, also so, dass die Wellen von oben nach unten verlaufen, montiert. So gibt es auch der Hersteller vor. Und so werden auch die Maße in unserem Online-Shop bei einer Bestellung eingefügt: die Länge ist hier der Abstand vom First bis zur Dachrinne in Wasserlaufrichtung.

Manchmal wird allerdings die horizontale Verlegung bevorzugt. Wenn Sie die Bleche horizontal verlegen möchten, also so, dass die Wellen von links nach rechts verlaufen, dann muss allerdings auf die Überlappung geachtet werden. Denn dann haben Sie mehrere oder zumindest eine Längenüberlappung. Hier empfehlen wir unser Dichtungsband: Dieses sorgt dafür, dass kein Regenwasser oder Schnee unter die Überlappungen schießt. Achten Sie bitte zudem auch auf die richtige Eingabe in unserem Online-Shop bei einer Bestellung: Die Länge wird hier die Breite und die Breite ist dann die Höhe/ Länge.

Bei Dachblechen muss zudem darauf geachtet werden, dass genügend Dachneigung vorhanden ist, da sonst das Wasser in den Wellen „liegen bleiben“ würde und nicht richtig runter zur Dachrinne ablaufen kann.

Optisch überzeugt die horizontale Verlegerichtung übrigens auch sehr: 

wellleche_referenz_01_dwz

 

 

 

Der Unterschied zwischen Trapez- und Wellblechen

Wir erhalten öfter mal die Frage, was denn eigentlich der Unterschied zwischen Trapez- und Wellblechen sei. Das möchten wir mit diesem Beitrag gerne etwas genauer erklären.

Der erste und wahrscheinlich größte Unterschied bei diesen beiden Profilblechen ist die Optik. Die Wellbleche haben, wie der Name schon sagt, Wellen als Profilierung. Die Trapezbleche hingegen haben eckige Kanten. Der Name Trapezblech kommt davon, dass die Stirnseite wie ein Trapez aussieht.

Ein weiterer wichtiger Unterschied ist die Stabilität. Die Trapezbleche sind etwas stabiler als die Wellbleche. Das liegt daran, dass die Trapezbleche eine breite Tiefsicke und somit mehr Auflagefläche auf der Unterkonstruktion haben. Doch auch die Wellbleche haben eine hohe Tragfähigkeit.

Die Wellbleche werden immer öfter auch für dekorative Zwecke im Innen- und Außenbereich verwendet, da die Wellenform ein echter Hingucker ist.

Wir bieten beide Varianten aus Stahl und aus Aluminium in verschiedenen Beschichtungen, Farben und Stärken an. Die Bleche gibt es sowohl als Dach- und auch als Wandblech. So ist auf jeden Fall für jedes Bauvorhaben das passende Well- oder Trapezblech dabei.

Profilbleche: doppel- oder einseitig beschichtet?

Wir erhalten immer öfter die Frage, ob unsere Profilbleche aus Stahl und aus Aluminium beidseitig oder einseitig farbbeschichtet sind. Diese Frage möchten wir hier gerne erläutern.

Beidseitig beschichtete Bleche werden zum Beispiel häufig für Zäune oder allgemein Wandverkleidungen verwendet, wo die Bleche von beiden Seiten zu sehen sind. Daher ist es dann natürlich schön, wenn die Farbbeschichtung an beiden Seiten angebracht ist.

Unsere Profilbleche sind zwar beidseitig beschichtet, aber die Rückseite ist ohne Farbbeschichtung und hat dort „nur“ einen Rückseitenschutzlack, der immer Hellgrau/ Grauweiß ist.

Dieser Rückseitenschutzlack ist allerdings sehr wichtig: Denn diese Beschichtung sorgt dafür, dass auch die Unter- bzw. Rückseite der Bleche vor äußeren Einflüssen geschützt ist und dadurch Kratzer verhindert.

Wenn Sie Bleche mit beidseitiger Farbbeschichtung benötigen, könnten Sie unsere Bleche auch im Nachhinein noch selbst mit Ihrer Wunschfarbe überlackieren.

 

RAL-Farbe – was bedeutet das eigentlich?

Wir arbeiten in unserem Online-Shop mit RAL-Farben, was in der Baubranche auch eigentlich Gang und Gebe ist, aber was genau bedeutet das überhaupt und inwiefern helfen diese RAL-Farben?

Die RAL-Farbe ist eine normierte Farbe, die von der RAL gGmbH (eine Tochtergesellschaft des RAL-Instituts) erstellt wurde und verwaltet wird. Diese genaue Bezeichnung der Farbe, welche übrigens immer vier-stellig ist, hilft dabei immer eine eindeutige Farbe zu bestimmen.

Eventuell kommt Ihnen der Begriff bekannt vor: Die RAL-Farben werden unter anderem auch bei Anstrichen der Wände und Lacken verwendet.

Wenn Sie also zum Beispiel bei einem bereits bestehenden Dach einen Carport anbauen möchten in der gleichen Farbe, können Sie ganz einfach mit Hilfe einer RAL-Karte rausfinden, welcher Farbton bereits auf Ihrem Dach liegt.

Welche RAL-Farben wir bei unseren Blechen aus Stahl und aus Aluminium anbieten können, sehen Sie hier: https://www.dwz-shop.de/profilbleche/farbtabelle

2018-11-06 15_37_03-Window

(Bitte beachten Sie, dass es natürlich trotzdem immer zu kleinen Abweichungen kommen kann.)

Die unterschiedlichen Metallstärken

Bei unseren Profilblechen aus Stahl und Aluminium bieten wir bei jedem Profil verschiedene Stärken an. Welche Stärke für welches Bauvorhaben passend ist, muss immer individuell geprüft werden. Hier finden Sie eine Übersicht der verschiedenen Metallstärken:

button_3d_profilbleche_dwzTrapez- , Flach- und Wellbleche:
• 0,40mm
• 0,45mm
• 0,50mm
• 0,63mm
• 0,75mm

Pfannenbleche:
• 0,40mm
• 0,45mm
• 0,50mm

Profilbleche aus Aluminium:
• 0,70mm

Bei den Stärken 0,40mm und 0,45mm handelt es sich um zweite Wahl Bleche, da diese Stärke zu dünn ist für die DIN-Vorschriften und daher sind diese Bleche ohne Garantie.

So wird das Dichtungsband verwendet

Bei Trapez-, und Wellblechen aus Stahl und aus Aluminium ist eine bestimmte Dachneigung vorgegeben, die bei der Unterkonstruktion eingehalten werden sollte. Bei Dachneigungen unter 10° empfehlen wir ein Dichtungsband unter die Überlappungen aufzubringen.

Doch wo genau wird das Dichtungsband eigentlich angebracht und warum? Das möchten wir hier gerne etwas genauer erklären.

Das Dichtungsband 2 x 12mm wird in die Überlappungen vor die Antikapillarrille geklebt. Dieses Band soll verhindern, dass eventuell anfallendes Regenwasser in die Überlappungen drückt. Falls es dann doch mal etwas Regenwasser dazwischen schafft, kann es zur Antikapillarrille geführt werden, welche das Wasser dann an die Traufe zur Dachrinne abführt.

Bei diesem Bild würde das Dichtungsband dann beispielsweise rechts zwischen dem grauen und blauen Blech, allerdings vor der Rille, angebracht werden müssen.

2018-09-14 10_34_23-dwz_montage_weckman_profilbleche_trapezbleche_dach.pdf

Shimoco – die neue Beschichtung!

beschichtung-80-shimocoAb sofort bieten wir in unserem Online-Shop die neue Beschichtung „80µm Shimoco“ bei unseren Profilblechen aus Stahl an.

Diese Beschichtung wurde entwickelt um die bestmögliche Beständigkeit gegen UV-Strahlen und Korrosion zu gewährleisten. Gleichzeitig garantiert Shimoco eine ausgezeichnete Flexibilität und Langlebigkeit. Die Oberfläche ist matt, rau und sehr kratzfest.

Wir können dazu folgende Farben anbieten:

  • RAL 3009 – Oxidrot
  • RAL 6020 – Chromoxidgrün
  • RAL 8004 – Kupferbraun
  • RAL 7016 – Anthrazitgrau
  • RAL 9005 – Schwarz

Auf diese 80µm starke Beschichtung erhalten Sie zudem bis zu 30 Jahre Garantie! 

Beschichtungsaufbau Profilbleche

Unsere Profilbleche aus Stahl und aus Aluminium sind wortwörtlich sehr vielschichtig. Mit diesem Beispiel können Sie sehen, wie so ein Profilblech wie z.B. Pfannen-, Trapez– und Wellblech aufgebaut ist:

Bild1

Bei dem Decklack (Oberflächenbeschichtung) haben Sie viele verschiedene Farben und Beschichtungen zur Auswahl. Unsere Farbtabelle finden Sie hier, in unserem Online-Shop: https://www.dwz-shop.de/profilbleche/farbtabelle

Zusatzinfo: Alle unsere Profilbleche sind mit einem Rückseitenschutzlack versehen, der dafür sorgt, dass die Bleche nicht nur von oben, sondern auch von der Unterseite mit einer Beschichtung geschützt sind vor äußeren Einwirkungen.

Metalle untereinander

Wenn verschiedene Materialien zusammen verwendet werden, besteht die Gefahr, dass nachteilige Einwirkungen durch diesen Kontakt entstehen. Dies möchten wir mit einem Beispiel etwas genauer erläutern:

Beispiel: Dachbleche aus Aluminium und eine Dachrinne aus Kupfer. Wenn man sich unsere Veträglichkeitstabelle anschaut, wird deutlich, dass diese beiden Metalle nicht zulässig zueinander sind. Das bedeutet: Hier muss drauf geachtet werden, dass die Metalle thermisch getrennt sind, also nicht in Kontakt stehen. 

Sollte dies trotzdem der Fall sein, kann es sein, dass die Dachrinne blank wird. (Erfahrungswerte)

Zur Hilfe als Übersicht hier die Tabelle: 

Verträglichkeitstabelle Aktuell

Für regnerische Tage: Dachrinnen!

Wir haben zurzeit die Jahreszeit in der es leider sehr viel regnet und es kaum Sonnenstunden gibt. Wir Menschen können uns vor dem Regen schützen mit Regenschirmen und Gummistiefeln. Aber ist auch Ihr Dach wasserfest?

Damit Sie nicht unter einem „Wasserfall“ stehen, wenn das ganze Regenwasser von dem Dach runterläuft, bieten wir in unserem Online-Shop auch die Dachrinnen an.

Hier kann gewählt werden zwischen Dachrinnen aus Kunststoff oder aus Stahl. Bei Kunststoff bieten wir folgende Farben und Größen an:

  • 100/ 75mm, 125/ 90mm und 150/ 110mm
  • Grau, Graphit, Weiß und Braun

Bei Stahl gibt es folgende Auswahl:

  • 125/ 87mm und 150/100 mm
  • Graphit und Braun

Natürlich besteht unser Dachrinnensortiment auch aus allen Zubehörteilen wie zum Beispiel Rinnenverbinder und Regenfallrohre.

Um es ganz einfach für Sie zu machen, gibt es in unserem Online-Shop auch Sparpakete aus Dachrinnen. Dort müssen Sie nur die gewünschte Gesamtlänge, Farbe und Größe auswählen und Sie erhalten alles, was zu einer kompletten Dachrinne von oben bis unten gehört.

dachrinnen_01