Temperaturbeständigkeit bei Lichtplatten

Der Hochsommer steht kurz bevor. Das heißt, nicht nur wir Menschen müssen die Wärme aushalten, sondern auch die Lichtplatten auf unseren Terrassenüberdachungen oder Vordächern. Doch wie viel Hitze halten die Lichtplatten aus den Materialien PVC, Polycarbonat und Acryl eigentlich im Sommer aus? 

Unsere Lichtplatten sind alle bis zu einem bestimmten Wert temperaturbeständig, was bedeutet, dass Sie bis zu diesen Temperaturen widerstandsfähig bzw. unempfindlich und formstabil sind. Bei den PVC Lichtplatten beträgt der Wert max. 60°C, bei den Lichtplatten aus Acryl ist es schon etwas mehr: 100°C und den höchsten Wert haben die Lichtplatten aus Polycarbonat mit ca. 120°C. Falls die Dächer sich also nicht bis zu diesen Werten erhitzen, sind die Lichtplatten immer noch beständig und verformen bzw. verfärben nicht. Bitte beachten Sie dabei aber auch die Unterkonstruktion. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: https://dwz-shop.blog/2015/07/17/darum-ist-die-farbe-der-unterkonstruktion-so-wichtig/

Wichtige Info: Diese Angaben beziehen sich auf Lichtplatten, die ordnungsgemäß lt. Montageanleitung auf Dächern bzw. an Wänden montiert wurden. Lichtplatten, die im Stapel auf dem Boden liegen, halten deutlich weniger Hitze aus. Auch wenn es nur für eine kurze Zeit ist, manchmal reicht schon eine halbe Stunde. Bitte achten Sie darauf, dass die Lichtplatten zu keiner Zeit in einem Stapel in der Sonne liegen! Dadurch könnte ein Hitzestau entstehen, der dafür sorgt, dass sich die Platten verformen.

Polycarbonat Lichtplatten Referenz

Noch breitere Stege!

Seit neuestem bieten wir in unserem Online-Shop eine neue Stegplatte an: Die Breitkammer-Stegplatte aus Acrylglas!

Diese Acrylstegplatte hat den Vorteil, dass sie extra breite Stege hat und somit noch mehr Licht durchlässt und noch mehr Ähnlichkeit mit Glas hat. Wir haben bisher auch schon andere Breitkammer Stegplatten in unserem Sortiment, allerdings sind dort die Stege noch etwas schmaler: 32mm und 64mm Kammerbreite. Unsere neue Stegplatte hat eine Hohlkammerbreite von 96mm und lässt das Licht somit quasi ungebrochen durch. (ca. 87%)

Eine weitere Besonderheit bei dieser Stegplatte: Auf der Oberseite befindet sich eine AntiDrop Beschichtung, die die Tröpfchenbildung verhindert. Acryl ist zudem ein sehr bruchfestes Material, welches komplett UV-beständig ist und somit nicht vergilbt oder versprödet.

Wenn Sie sich also noch unsicher sind, welche Stegplatte Sie für Ihre neue Terrassenüberdachung verwenden möchten, wäre diese Platte eine gute Empfehlung von uns!

 

 

Schrauben mit oder ohne Bohrspitze?

profilblech-montage-trapez-kalotteWir bieten in unserem Online-Shop verschiedene Schrauben an. Wir unterscheiden unter anderem auch zwischen den Bohrspitzen bei unseren Profilblechen aus Stahl und aus AluminiumSchrauben mit und Schrauben ohne Bohrspitze. Doch welche sollte man verwenden? Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Bei Schrauben mit Bohrspitze haben Sie den Vorteil, dass Sie weniger Arbeitsaufwand haben und somit schneller mit der Montage fertig sind, denn mit diesen Schrauben müssen die Bohrlöcher nicht vorgebohrt werden. Die Schrauben können direkt durch die Bleche auf die Unterkonstruktion geschraubt werden.

Wenn Sie Schrauben ohne Bohrspitze verwenden möchten, ist hier der Vorteil, dass die Schrauben etwas preisgünstiger sind. Hier müssten allerdings alle Bohrlöcher noch vorgebohrt werden, was die Arbeitszeit etwas verlängert.

Generell können also beide Varianten für eine Dach- bzw. Wandmontage verwendet werden.

Was noch alles beachtet werden muss bei der richtigen Schraubenwahl, können Sie in unserem Beitrag „Immer die passenden Schrauben“ nachlesen.

 

 

Gewächshaus: Welches Material?

Wenn Sie ein Gewächshaus planen, muss viel bedacht werden. Unter anderem: Welches Material ist am besten dafür geeignet?

Wir empfehlen Doppelstegplatten für ein Gewächshaus zu verwenden. Diese bieten wir aus dem Material Acrylglas und Polycarbonat an. Polycarbonat ist ein sehr stabiles Material, welches einen UV-Schutz bietet. Acrylglas lässt sehr viel Licht durch und ist UV-beständig, hat aber keinen extra UV-Schutz.

Wichtig ist also, was drin ist. Es kommt drauf an, welche Pflanzen/ Blumen Sie in dem Gewächshaus anpflanzen möchten. Manche benötigen UV-Strahlen, manche können diese gar nicht ab. Daraufhin muss dann entschieden werden, ob Sie Platten mit UV-Schutz oder Platten, die UV-beständig sind, verwenden. Denn dort liegt ein Unterschied.

Wir bieten in unserem Online-Shop vorgefertigte Komplettsets an. Dort sind bereits alle benötigten Zubehörteile wie z.B. Verlegeprofile und Schrauben für eine Dacheindeckung enthalten. So ist es für Sie noch einfacher das richtige Material für Ihr Gewächshaus zu finden.

Stegplatten, Terrassendach

 

 

Faserzementplatten P 5 und 6 – der Unterschied!

Sie können in unserem Online-Shop unter anderem auch Faserzementplatten bestellen. Diese bieten wir mit zwei Profilen an: Profil 5 und Profil 6. Doch wo ist hier eigentlich der Unterschied?

Die Faserzementwellplatten haben (wie der Name schon sagt) mehrere Wellen. Bei Profil 5 sind es 5 Wellen und bei Profil 6 sind es 6 Wellen. Dementsprechend ist Profil 5 auch etwas schmaler als Profil 6. Profil 5 hat eine Plattenbreite von 920mm und Profil 6 eine Plattenbreite von 1097mm. Alle anderen Maße dieser Profile sind gleich: Höhe 51mm und Wellenabstand 177mm.

Die Breite bzw. Wellenanzahl ist hier also der einzige Unterschied. Aber wie entscheidet man, welches Profil man verwenden soll/ kann? Das ist auch ganz einfach erklärt: Das ist immer abhängig von der vorhandenen Unterkonstruktion und der bestellten Plattenlänge. Der Pfettenabstand beträgt bei einer Plattenlänge von 2500 mm 1,15 m, bei 2000 mm 90 cm, bei 1600 mm 1,40 m oder 70 cm und bei 1250 mm Plattenlänge 1,05 m. Die Auflagebreite der Faserzement-Wellplatten darf 50 mm nicht unterschreiten.

Alle weiteren Angaben zu unseren Faserzementplatten finden Sie in unserem Online-Shop!

faserzement_wellplatten_referenz_24_dwz

 

DUO Klemmdeckel – was ist das?

verlegeprofil-duo-klemmdeckel-weissWir verkaufen in unserem Online-Shop unter anderem auch Stegplatten und dazugehörige Verlegeprofile. Bei den Verlegeprofilen bieten wir drei verschiedene Profile an: die Zevener Sprosse, das Mendiger-Profil und das DUO-Profil. Zu diesem DUO-Profil gehört auch der Klemmdeckel. Doch wofür wird dieser eigentlich benötigt und ist er zwingend erforderlich?

Der DUO-Klemmdeckel kann optional dazu bestellt werden, er ist nicht unbedingt Bestandteil für eine komplette Terrassenüberdachung, kann Ihr Dach aber dennoch um einiges anschaulicher machen!

Die Mittel- und Randprofile werden verschraubt und somit sind die Schrauben von der Oberseite sichtbar. Wenn Sie also eine Terrassenüberdachung haben, auf die Sie auch rauf schauen können, kann der Klemmdeckel weiter helfen. Dieser wird nämlich über die Profile geklickt bzw. geklemmt und sorgt dafür, dass keine Schrauben mehr zu sehen sind. Somit haben Sie auch dort eine glatte Oberfläche ohne sichtbare Schrauben.

Die Klemmdeckel gibt es in Weiß und in Blank in 60mm Breite.

 

 

Ammoniakbeständig: Welches Material?

Wenn Sie z.B. einen Stall für Kühe oder Pferde neu eindecken möchten, dann müssen Sie auch darauf achten, ob das Material für diese Dacheindeckung ammoniakbeständig ist. Wir empfehlen daher folgende Materialien:

Bei Lichtplatten ist es ratsam das Material PVC (Polyvinylchlorid) zu verwenden. PVC ist komplett ammoniakbeständig und daher gut für die Landwirtschaft geeignet. Zudem ist PVC schlagzäh und witterungsbeständig.

Wenn Sie keine Lichtplatten verwenden möchten, dann empfehlen wir Ihnen unsere Faserzementwellplatten. Auch dieses Material ist komplett ammoniakbeständig, zudem sehr belastbar, nicht brennbar und sehr umweltfreundlich.

Sie können diese beiden Materialien auch zusammen verwenden. Für die Faserzementplatten gibt es passende PVC Lichtplatten im gleichen Profil. So haben Sie zusätzlich noch Lichtdurchlass in Ihrem Stalldach, da freuen sich auch die Tiere.

Sind unsere Faserzementplatten asbestfrei?

Immer wieder werden wir von unseren Kunden gefragt, ob in unseren Faserzementplatten Asbest mit ein bearbeitet ist. Diese Frage können wir mit einem ganz klaren Nein beantworten.

Aber was ist Asbest überhaupt? Asbest ist eine mineralische Naturfaser, die eine große Festigkeit besitzt, zudem sehr hitze- und säurebeständig ist und hervorragend dämmt. Daher wurde diese Naturfaser noch bis in die 1990er Jahr verwendet, z.B. auch häufig für die Schifffahrt. Erst dann hat man erkannt, dass Asbest sehr gesundheitsschädlich, krebserregend ist.  Seit 1993 ist Asbest daher in Deutschland und seit 2005 in der gesamten EU komplett verboten. 

Asbesthaltige Gebäude müssen nicht unbedingt entfernt werden. Zumindest, solange die Gesundheit der Bewohner durch die Asbestfasern nicht gefährdet wird.

Aus diesem Grund sind unsere Faserzementwellplatten auch komplett asbestfrei und daher ist es vollkommen unbedenklich dieses Material zu montieren und zu verwenden.

faserzement_wellplatten_referenz_17_dwz

 

Zuschnitte bei Lichtplatten

In unserem Online-Shop ist es möglich die einschaligen Lichtplatten und Stegplatten direkt auf Ihre Wunschlänge zu bestellen. Sie wählen die nächst größere Standardlänge aus und tippen dann die gekürzte Wunschlänge ein, ganz schnell und einfach und gratis! Die Reststücke werden ebenfalls mitgeliefert. Doch wenn Sie selbst noch etwas schneiden möchten, z.B. die Breite oder Schrägschnitte, dann muss einiges beachtet werden.

Wir unterscheiden da zwischen den Materialien wie folgt:

PVC und Polycarbonat: Mit einer Handsäge mit feiner Zahnung oder mit einer elektrischen Handkreissäge (Geschw. 2500 Umdrehungen/ Min.) lassen sich die Platten leicht schneiden.

Acryl: Am besten geeignet ist eine Kreissäge mit einem ungeschränkten Vielzahlzahn-Sägeblatt für Hartmetalle. Ein Ausbrechen der Schnittkanten wird durch einen Anschlag verhindert.

Wichtig ist bei allen Materialien: Die Platten müssen während des Zuschnitts gut fixiert sein. So steht dem richtigen Zuschnitt nichts mehr im Wege.

lichtplatten_04

Komplettset: Kleber für die EPDM-Dachfolie

In unserem Sortiment befindet sich unter anderem auch die EPDM-Dachfolie. Diese bieten wir in unserem Online-Shop als Komplettset an. Das bedeutet, dass bei dem Paket nicht nur die Folie sondern auch schon der dazugehörige Kleber dabei ist.

tytane_epdm_kleber_03

Doch welcher Kleber ist eigentlich dabei und in welcher Menge? Ganz einfach: Bei diesen Paketen sind zwei Sorten Kleber dabei: Der Bodenkleber (T-3700) und der Kontaktkleber (T-2000).

Der Bodenkleber ist dafür da, um die EPDM-Dachfolie auf Ihren vorhandenen Untergrund zu kleben. Wir empfehlen: Stechen Sie in die Dose des Klebers kleine Löcher, so lässt sich der Kleber nachher besser auf dem Untergrund verteilen.

Dann ist noch ein zweiter Kleber dabei: Der Kontaktkleber. Dieser Kleber ist für die Wände, Randbereiche und Aufkantungen vorgesehen.

Da wir diese Komplettsets in verschiedenen Breiten und Längen anbieten, ist natürlich auch für jedes Paket die ausreichende Menge an Kleber dabei, so dass Sie bei Erhalt der Ware direkt mit der Montage beginnen können.