Wie entsteht eigentlich Kondenswasser?

Zur Bildung von Kondensat kommt es meistens am Abend, wenn die Außentemperatur schnell nach unten fällt. Wenn die Außentemperatur unter die Innenraumtemperatur fällt, werden nicht isolierte Metalldächer (Beispiel bei einer Garage) kälter als die Raumtemperatur.

Wenn die warme Luft aus dem Innenraum dann mit den kalten Dachplatten in Kontakt kommt, kühlt die Luft ab wodurch die Luftfeuchtigkeit steigt. Wenn der Taupunkt (auch bekannt als Kondensationspunkt) erreicht wird, kommt es zur Kondensation.

Um gegen Kondensat vorzugehen empfehlen wir unsere Pfannen-, Well- und Trapezbleche mit der Anti-Tropf-Beschichtung oder mit dem Sound-Control zu verbauen. Denn wenn das Dach damit ausgestattet ist, wird das Kondenswasser dadrin aufgenommen und der Boden bleibt trocken. Wenn die Sonne dann am nächsten Tag aufgeht, steigt die Lufttemperatur wieder und das Kondenswasser verdunstet.

stahlblech-muster-vlies-anti-tropf

 

Stegplatten mit Anti-Drop Beschichtung

Wir bieten in unserem Online-Shop unter anderem auch Stegplatten aus Acryl mit einer Anti-Drop-Beschichtung an. Doch was bedeutet das eigentlich?

Die Anti-Drop-Beschichtung (auch bekannt unter No-Drop) hat zwei Funktionen. Die Beschichtung befindet sich an der Oberseite der Stegplatte. Dort verstärkt sie den Selbstreinigungseffekt, reduziert somit Verschmutzungen und sorgt für eine schnellere Trocknung.

Da die Acryl Stegplatten beidseitig UV-beständig sind, kann die Platte auch umgedreht werden, so dass die beschichtete Seite an der Unterseite ist. Wenn dies der Fall ist, dann dient die Anti-Drop-Beschichtung als Kondensschutz und verhindert somit das Abtropfen von Kondenswasser.

Diese Beschichtung kann also für zwei verschiedene Funktionen genutzt werden. Sie müssen sich vor Montage nur überlegen, welche Funktion Sie nutzen möchten und dementsprechend die Stegplatte montieren.

Lichtplatten_Referenz_74

Lüftungsrollfirst – wichtig?

profilblech-zubehoer-lueftungsrollfirstAuf einigen Dächern, die mit Profilblechen aus Stahl oder aus Aluminium eingedeckt sind, wird im Firstbereich ein Lüftungsrollfirst angebracht, aber ist dieser überhaupt notwendig und wenn Ja: wofür?

Für einen optimalen Schutz vor den äußeren Umwelteinflüssen (Schnee, Regen, Hagel etc.) empfehlen wir einen Lüftungsrollfirst unter das Firstblech und auf die Dachöffnung zu kleben.

Diese Lüftungsrollfirste sorgen dafür, dass von oben kein Wasser, Dreck oder Ungeziefer in das Dachinnere gelangen. Durch kleine Löcher sorgt der Rollfirst allerdings immer noch für eine ausreichende Belüftung.

Wir können den First in den Farben Dunkelbraun, Schwarz und Ziegelrot und mit einer Breite von 320mm anbieten. Der First wird als Rolle geliefert, auf einer Rolle befinden sich insgesamt 5m.

Der Lüftungsrollfirst ist von zwei Seiten klebend, wird also ganz einfach unter das Firstblech geklebt. So ist Ihr Dach im Firstbereich ordentlich abgedichtet.

 

Profilbleche: doppel- oder einseitig beschichtet?

Wir erhalten immer öfter die Frage, ob unsere Profilbleche aus Stahl und aus Aluminium beidseitig oder einseitig farbbeschichtet sind. Diese Frage möchten wir hier gerne erläutern.

Beidseitig beschichtete Bleche werden zum Beispiel häufig für Zäune oder allgemein Wandverkleidungen verwendet, wo die Bleche von beiden Seiten zu sehen sind. Daher ist es dann natürlich schön, wenn die Farbbeschichtung an beiden Seiten angebracht ist.

Unsere Profilbleche sind zwar beidseitig beschichtet, aber die Rückseite ist ohne Farbbeschichtung und hat dort „nur“ einen Rückseitenschutzlack, der immer Hellgrau/ Grauweiß ist.

Dieser Rückseitenschutzlack ist allerdings sehr wichtig: Denn diese Beschichtung sorgt dafür, dass auch die Unter- bzw. Rückseite der Bleche vor äußeren Einflüssen geschützt ist und dadurch Kratzer verhindert.

Wenn Sie Bleche mit beidseitiger Farbbeschichtung benötigen, könnten Sie unsere Bleche auch im Nachhinein noch selbst mit Ihrer Wunschfarbe überlackieren.

 

Zahnbleche: Jetzt auch ungelocht!

Seit ein paar Monaten bieten wir in unserem Online-Shop auch gelochte Zahnbleche für Trapezbleche an. Diese haben den Vorteil, dass durch die kleinen Öffnungen immer noch genügend Belüftung vorhanden ist. Jetzt gibt es bei uns auch die Zahnbleche ohne die kleinen Löcher, komplett ungelocht!

Mit diesen Zahnblechen ist Ihr Dach komplett von oben bis unten abgedichtet. So wird es noch schwerer für kleine Krabbeltiere o.ä. an die Innenseite des Daches zu gelangen.

Bitte beachten Sie bei den ungelochten Zahnblechen, dass das Dach von unten genügend belüftet wird, da diese Zahnbleche keine Belüftung mehr zulassen.

Geräuschdämmende Profilbleche

Suchen Sie für Ihren Carport, der direkt am Haus anschließt, eine neue Dacheindeckung, die nicht all‘ zu laut ist wenn es regnet oder hagelt? So dass Sie nachts trotzdem ruhig schlafen können? Dann empfehlen wir Ihnen unsere Profilbleche mit Vließstoffbeschichtung oder mit Soundcontrol.

Wir bieten in unserem Online-Shop unter anderem Trapez-, Well- und Pfannenbleche mit der Vließstoffbeschichtung Typ 900, die bis zu 900g pro m² Kondenswasser aufnehmen kann, an. Diese Beschichtung hat allerdings auch einen zweiten positiven Nebeneffekt: Durch die Beschichtung werden die Geräusche etwas reduziert.

Doch wenn man noch weniger Lärm wünscht, dann empfehlen wir unsere Trapezbleche aus Stahl mit dem unterseitigem Soundcontrol! Diese Beschichtung sorgt ebenfalls dafür, dass das Kondenswasser absorbiert wird (bis zu 2500g pro m²) und reduziert zusätzlich den Lärm bis zu 6 dB, welches vergleichbar mit Sandwichpaneelen ist.

Wenn Sie also etwas Ruhe und gleichzeitig ein schönes, neues, stabiles Dach suchen, sind diese Varianten eine gute Lösung für Sie.

2018-10-29 15_02_31-dwz_montage_weckman_profilbleche_anti_tropf.pdf - Adobe Acrobat Reader DC

Jetzt Neu: Schrauben – Spanfrei!

profilblech-zubehoer-schraube-58145221400Keine Bohrspäne bei der Verarbeitung mit Schrauben – ist das überhaupt möglich? Die Antwort lautet: JA!

Wir bieten ab sofort in unserem Online-Shop kurze Schrauben für die Überlappungen der Profilbleche und für die Verschraubung der Kantteile an, die keine Bohrspäne hinterlassen. Doch welche Vorteile hat diese Schraube?

Ganz einfach:
– Spanlose Befestigung der Stahl- und Aluminiumbleche auf die Holzunterkonstruktion
– Kein Reinigen der Dachflächen nach Montage nötig
– Reduzierte Spaltwirkung des Holzes durch patentiertes Bohrsegment
– Mit bauaufsichtlicher Zulassung

Diese Edelstahlschraube hat einen Durchmesser von 4,5mm und eine Länge von 22mm. Für eine wasserdichte Abdichtung haben diese Schrauben zudem eine E14 EPDM Dichtung.

 

Welches Material hat die höchste Hagelbeständigkeit?

Wir bieten in unserem Online-Shop unter anderem drei verschiedene Materialien bei den einschaligen Lichtplatten und zwei Materialien bei den Stegplatten an. Doch welches Material ist das richtige, wenn Sie eine hohe Hagelbeständigkeit erwarten?

In diesem Sommer gab es wieder einige Regen- und Hagelschauer, weswegen leider so manche Terrassenüberdachungen oder Carports darunter leiden mussten. Wer bei einem Hagelschaden haftet, erfahren Sie übrigens hier: https://dwz-shop.blog/2018/01/26/hagel-oder-sturmschaden-was-ist-zu-tun/

Aber um von vornherein einen Hagelschaden zu vermeiden, wählen Sie am besten schon von Anfang an das richtige Material aus.

Wir empfehlen: Polycarbonat! Dieses Material ist das stabilste Material, welches wir anbieten können. Es ist sehr schlagzäh und quasi unzerbrechlich, die genauen Garantiebestimmungen finden Sie hier: https://www.dwz-shop.de/useruploads/files/garantien/dwz_garantie_vlf_lichtplatten.pdf

Polycarbonat bekommt von uns drei Smileys 😊 😊 😊 in unserer Tabelle für Materialeigenschaften, welche Sie hier sehen können.

2018-10-17 15_53_06-Günstige Terrassenüberdachungen und Dacheindeckungen

Lichtplatten vorbohren?

Wer einschalige Lichtplatten montieren möchte, muss dabei einiges beachten. Unter anderem muss genau überlegt werden wie weit die Schraublöcher vorgebohrt werden müssen.

Wir unterscheiden da zwischen PVC/ Polycarbonat und Acrylglas wie folgt:

vlf-lichtplatten-stufenbohrerPVC/ Polycarbonat:
– Bei Platten von bis zu 3m Länge sollten alle Bohrlöcher eine Bohrweite haben, die 3mm mehr beträgt als der Durchmesser des Befestigungsschaftes. Die Bohrweite vergrößert sich um 1mm je zusätzlichem Meter Länge bei längeren Platten. Hier bitte den Stufen- oder Kegelbohrer verwenden.

Acryl:
– Auch hier wird der Stufen- oder Kegelbohrer verwendet. Glatte Bohrlöcher sind wichtig, damit sich an der Stelle keine Risse bilden. Die Löcher sollten ca. 5mm größer sein als die verwendeten Schrauben, damit die Platten sich ausdehnen können.Sofern Alu-Kalotten zum Einsatz kommen beträgt der Bohrdurchmesser 14mm.

Wenn diese Angaben bei Montage berücksichtigt werden, sollte es bei der Ausdehnung der Platten keine Probleme geben.

Die unterschiedlichen Metallstärken

Bei unseren Profilblechen aus Stahl und Aluminium bieten wir bei jedem Profil verschiedene Stärken an. Welche Stärke für welches Bauvorhaben passend ist, muss immer individuell geprüft werden. Hier finden Sie eine Übersicht der verschiedenen Metallstärken:

button_3d_profilbleche_dwzTrapez- , Flach- und Wellbleche:
• 0,40mm
• 0,45mm
• 0,50mm
• 0,63mm
• 0,75mm

Pfannenbleche:
• 0,40mm
• 0,45mm
• 0,50mm

Profilbleche aus Aluminium:
• 0,70mm

Bei den Stärken 0,40mm und 0,45mm handelt es sich um zweite Wahl Bleche, da diese Stärke zu dünn ist für die DIN-Vorschriften und daher sind diese Bleche ohne Garantie.