Neu: Polycarbonat Lichtplatte in 1,3mm Stärke!

Das Material Polycarbonat ist an für sich schon ein sehr, sehr stabiles Material. Da reichen auch schon „dünne“ Stärken, wie z.B. 0,90mm für eine gute und stabile Dacheindeckung.

Ab sofort bieten wir in unserem Online-Shop eine neue Lichtplatte an, die noch stärker und damit noch bruchsicherer ist: die Polycarbonat Spundwandplatte in 1,3mm Stärke!

Diese Polycarbonat Spundwandplatte ist durch die Farbe Opal-Weiß zudem ein echter Hingucker auf Ihrem Dach. Diese blickdichte Lichtplatte lässt trotzdem noch ca. 49% Licht durch.

Die Lichtplatte hat eine Gesamtbreite von 1045mm und eine Nutzbreite von 980mm. Die Längen können Sie frei wählen, diese schneiden wir auch gerne cm-genau auf Ihr Wunschmaß zu!

Überzeugen Sie sich selbst von der neuen, noch stabileren Polycarbonat Spundwandplatte!

vlf-lichtplatte-polycarbonat-76-18-spundwand-opal-lichtdurchlass-3613So1045

Längsüberlappungen bei Trapez- und Wellblechen

Bei großen Dächern, die zum Beispiel länger als 11m oder 12m sind, müssen die Trapez- und Wellbleche meistens in der Länge geteilt und auf dem Dach dann überlappt werden. Unsere Produktionsmaschinen können (je nach Stärke und Profil) schon ziemlich lange Längen produzieren, aber auch dort gibt es Obergrenzen. Und wenn ein Dach längere Bleche benötigt, ist es wichtig in welche Maße die Längen aufgeteilt werden müssen und welche Überlappung dazu berechnet werden muss.

Mithilfe dieser neuen Tabelle ist es für Sie nun ganz einfach. Hiermit können Sie direkt berechnen wie viel Überlappung Sie dazu rechnen müssen. Dabei ist es wichtig, welche Dachneigung Ihr Dach hat.

2019-08-30 10_41_54-Window

„Ohne Querstoß und ohne Durchdringung“ bedeutet, dass bei 3 bis 5 Grad Dachneigung keilappen. „Mit zusätzlichen Maßnahmen“ bedeutet in diesem Zusammenhang, dass hier zusätzlich noch ein Dichtungsband unter die Überlappungen gelegt werden muss. Das Dichtungsband sorgt dafür, dass kein Regen oder Schnee unter die Überlappungen gelangt. ne Längsüberlappung möglich ist. Hier dürfen die Bleche in der Länge nicht über

 

Kennen Sie schon unseren neuen Topseller?

Suchen Sie für Ihre Terrassenüberdachung oder für Ihren Carport neue, günstige Lichtplatten? Oder möchten Sie eventuell ein Vordach mit einem optisch ansprechenden, aber dennoch preiswerten Material eindecken? Dann können wir Ihnen unseren neuen Topseller aus PVC anbieten!

Dieser Topseller aus PVC hat eine Stärke von 1,0mm, hat die bekannte Wellenform und ist klarbläulich. Klarbläulich sind alle unsere hellen PVC-Lichtplatten, da das Material an für sich diesen leichten Blaustich hat, PVC ist nie komplett glasklar. Der Lichtdurchlass liegt bei ca. 85%!

Das Material PVC hat eine hohe Ammoniakbeständigkeit, weswegen es oft für die Landwirtschaft eingesetzt wird. Aufgrund des guten UV-Schutzes und der Temperaturbeständigkeit wird es allerdings auch häufig für andere Überdachungen, wie z.B. Carports oder Gewächshäuser verwendet.

Wenn Sie also eine gute Lichtwellplatte für einen kleinen Preis suchen, dann ist diese PVC Lichtplatte die richtige Entscheidung für Sie!

vlf-lichtplatte-pvc-76-18-sinus-glasklar

 

 

Noch besserer Schutz für die Kantteile!

In unserem Online-Shop befinden sich unter anderem auch Kantteile aus Stahl und aus Aluminium, wie zum Beispiel Firstbleche oder Ortgangwinkel. Egal ob Standardkantteile oder Sonderanfertigungen, beides können Sie bei uns bestellen.

Um die Kantteile aus der 25µm Polyester-Beschichtung vor äußeren Einflüssen zu schützen, bieten wir diese ab sofort mit einer extra Schutzfolie an! Die Kantteile wurden sowieso schon immer in Transportfolie eingepackt und haben nun zusätzlich noch die Folie, die direkt auf dem Kantteil klebt. Die Schutzfolie sorgt dafür, dass die Bleche während des Transports und auch noch bis unmittelbar vor der Montage geschützt sind. Kratzer sollten somit also nicht entstehen können! Dieser Service ist für Sie komplett kostenlos!

Tipp: Lassen Sie die Kantteile mit Schutzfolie nicht zu lange in der Sonne liegen, denn die Wärme sorgt dafür, dass die Folie sich noch mehr an das Kantteil klebt und somit könnte das Abziehen der Folie etwas schwieriger werden.

Jetzt Neu: Wabenstruktur in Opal-Weiß!

vlf-lichtplatte-polycarbonat-76-18-sinus-wabenstruktur-opal-lichtdurchlassAb sofort bieten wir in unserem Online-Shop eine neue Lichtplatte aus Polycarbonat in Opal-Weiß an.

Die Besonderheit dieser Platte: unterseitige Wabenstruktur und uneingeschränkte Hagelschlaggarantie! 

Die Wabenstruktur haben wir bereits aus Glasklar und Bronze in unserem Sortiment und nun auch in Opal-Weiß! Ein echter Hingucker auf Ihrem Terrassendach! Durch die Wabenstruktur erhalten Sie ein schönes buntes Farbenspiel wenn die Sonne auf das Dach scheint.

Was aber noch wichtiger ist: die uneingeschränkte Hagelschlaggarantie. Diese Lichtplatte hat eine Stärke von 2,6mm und ist somit für Polycarbonat eine der stärksten Platten in unserem Sortiment. Daher gibt es hier dementsprechend die Garantie, dass die Platte quasi alles aushält.

Überzeugen Sie sich selbst!

 

 

 

Der Unterschied zwischen Länge, Breite und Höhe

Um ein Dach oder eine Wand ausmessen zu können, muss vorher bekannt sein, was eigentlich gemessen werden soll. Dabei sind gerade bestimmte Maße wichtig! Doch was ist eigentlich was?

Um Ihnen ein Angebot für eine Dachfläche berechnen zu können, müssen wir wissen, welche Länge und welche Breite das Dach hat. Die Länge ist in diesem Fall auch bekannt als Höhe, also das Maß zwischen First (höchster Punkt des Daches) und Dachrinne(niedrigster Punkt des Daches). Auch: die Wasserlaufrichtung. Die Breite des Daches misst man z.B. von links nach rechts, also entgegengesetzt der Wasserlaufrichtung.

Bei einer Wandverkleidung ist es ähnlich: Hier ist die Breite ebenfalls von links nach rechts.  Die Höhe ist einfach: Die Höhe der Wand, von oben nach unten. Die Höhe ist dann auch gleichzeitig die Länge der Bleche oder Platten.

Diese Maße sind wichtig und sollten auch wenn möglich nicht vertauscht werden, da die Fläche sonst auf einmal ganz anders berechnet werden könnte.

Skizze Breite Länge.png

Andi-Flex wieder lieferbar!

Wir konnten früher schon einmal die Andi-Flex Anschlussdichtung in unserem Online-Shop anbieten, mussten diese leider für kurze Zeit aus dem Sortiment nehmen und freuen uns Ihnen die Anschlussdichtung jetzt wieder anbieten zu können!

Andi-Flex AnschlussdichtungDiese Andi-Flex Anschlussdichtung ist eine flexible Dichtung für Schornsteine oder Wandanschlüsse und sorgt dafür, dass alles ordentlich abgedichtet ist.

Zur Befestigung des Andiflex am Schornstein empfehlen wir unsere Alu-Anschlußleisten, welche am oberen Rand mit des Andi-Flex mit Edelstahlschrauben festgedübelt werden.

Wir bieten die Dichtung auf Rolle in 10m Länge und in den Breiten 100mm und 300mm an. Sie können zudem zwischen den Farben Ziegelrot und Dunkelgrau wählen.

 

 

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen!

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass unsere beiden Auszubildenden Josephine S. und Tamara S. Ihre Ausbildung zur Kauffrau für den Groß- und Außenhandel erfolgreich bei uns abgeschlossen haben!

Beide bleiben uns weiterhin erhalten und unterstützten weiterhin unser Team. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit und gratulieren zu den sehr guten Abschlüssen!

 

Neue Aktion!

Wir bieten ab sofort (für eine unbestimmte Zeit – nur solange der Vorrat reicht!) in unserem Online-Shop eine neue Aktion zum kleinen Preis an! 

Rohmaterial in der Stahlstärke 0,50mm in der Farbe 75 – Ziegelrot:

 

Hierbei handelt es sich um Neuware, keine zweite oder dritte Wahl – 1a Ware! Auf dieses Material erhalten Sie zudem die volle Garantie. Wir können aus dem Rohmaterial Pfannenbleche, Trapezbleche und Wellbleche produzieren lassen. Der Farbton ist ähnlich RAL 8004 – Kupferbraun.

Also greifen Sie zu, bevor alles ausverkauft ist! 

 

Profilbleche auf Vollverschalung

Wir erhalten immer öfter die Frage, ob unsere Profilbleche direkt auf eine vorhandene Vollverschalung geschraubt werden können. Diese Frage möchten wir gerne etwas genauer erläutern.

2019-06-21 10_24_24-dwz_montage_weckman_profilbleche_gesamt.pdfZuerst: die Antwort lautet Nein. Wir raten davon ab, die Dachbleche direkt auf einem voll verschalten flachen Holzuntergrund zu befestigen. Es scheint vielleicht einfacher, schneller und günstiger zu sein, allerdings hat es einen entscheidenden Nachteil: Die Ventilation ist so nicht gegeben. Das bedeutet, dass sich schnell Kondenswasser bilden kann, was dann wiederum das Holz angreifen könnte.

Wir empfehlen also die Dachbleche immer auf eine geeignete Unterkonstruktion zu befestigen. Auf dem flachen Holzuntergrund wird zuerst eine (vertikale) Konterlattung angebracht mit darauf liegenden horizontalen Dachlatten. Bei Bedarf kann unter die Konterlattung eine Antikondensfolie angebracht werden. Die Dachbleche werden auf die Dachlatten montiert. Nur auf diese Weise ist eine geeignete Ventilation unter den Dachblechen möglich. Das Kondenswasser, das unter den Dachblechen entsteht, kann mit feuchter Luft nach oben abgeführt werden. Feuchtigkeitsschäden an der Vollverschalung sowie auch Rost unter den Dachblechen werden durch eine gute Unterkonstruktion vermieden.