Ammoniakbeständig: Welches Material?

Wenn Sie z.B. einen Stall für Kühe oder Pferde neu eindecken möchten, dann müssen Sie auch darauf achten, ob das Material für diese Dacheindeckung ammoniakbeständig ist. Wir empfehlen daher folgende Materialien:

Bei Lichtplatten ist es ratsam das Material PVC (Polyvinylchlorid) zu verwenden. PVC ist komplett ammoniakbeständig und daher gut für die Landwirtschaft geeignet. Zudem ist PVC schlagzäh und witterungsbeständig.

Wenn Sie keine Lichtplatten verwenden möchten, dann empfehlen wir Ihnen unsere Faserzementwellplatten. Auch dieses Material ist komplett ammoniakbeständig, zudem sehr belastbar, nicht brennbar und sehr umweltfreundlich.

Sie können diese beiden Materialien auch zusammen verwenden. Für die Faserzementplatten gibt es passende PVC Lichtplatten im gleichen Profil. So haben Sie zusätzlich noch Lichtdurchlass in Ihrem Stalldach, da freuen sich auch die Tiere.

Sind unsere Faserzementplatten asbestfrei?

Immer wieder werden wir von unseren Kunden gefragt, ob in unseren Faserzementplatten Asbest mit ein bearbeitet ist. Diese Frage können wir mit einem ganz klaren Nein beantworten.

Aber was ist Asbest überhaupt? Asbest ist eine mineralische Naturfaser, die eine große Festigkeit besitzt, zudem sehr hitze- und säurebeständig ist und hervorragend dämmt. Daher wurde diese Naturfaser noch bis in die 1990er Jahr verwendet, z.B. auch häufig für die Schifffahrt. Erst dann hat man erkannt, dass Asbest sehr gesundheitsschädlich, krebserregend ist.  Seit 1993 ist Asbest daher in Deutschland und seit 2005 in der gesamten EU komplett verboten. 

Asbesthaltige Gebäude müssen nicht unbedingt entfernt werden. Zumindest, solange die Gesundheit der Bewohner durch die Asbestfasern nicht gefährdet wird.

Aus diesem Grund sind unsere Faserzementwellplatten auch komplett asbestfrei und daher ist es vollkommen unbedenklich dieses Material zu montieren und zu verwenden.

faserzement_wellplatten_referenz_17_dwz

 

Zuschnitte bei Lichtplatten

In unserem Online-Shop ist es möglich die einschaligen Lichtplatten und Stegplatten direkt auf Ihre Wunschlänge zu bestellen. Sie wählen die nächst größere Standardlänge aus und tippen dann die gekürzte Wunschlänge ein, ganz schnell und einfach und gratis! Die Reststücke werden ebenfalls mitgeliefert. Doch wenn Sie selbst noch etwas schneiden möchten, z.B. die Breite oder Schrägschnitte, dann muss einiges beachtet werden.

Wir unterscheiden da zwischen den Materialien wie folgt:

PVC und Polycarbonat: Mit einer Handsäge mit feiner Zahnung oder mit einer elektrischen Handkreissäge (Geschw. 2500 Umdrehungen/ Min.) lassen sich die Platten leicht schneiden.

Acryl: Am besten geeignet ist eine Kreissäge mit einem ungeschränkten Vielzahlzahn-Sägeblatt für Hartmetalle. Ein Ausbrechen der Schnittkanten wird durch einen Anschlag verhindert.

Wichtig ist bei allen Materialien: Die Platten müssen während des Zuschnitts gut fixiert sein. So steht dem richtigen Zuschnitt nichts mehr im Wege.

lichtplatten_04