So wird das Dichtungsband verwendet

Bei Trapez-, und Wellblechen aus Stahl und aus Aluminium ist eine bestimmte Dachneigung vorgegeben, die bei der Unterkonstruktion eingehalten werden sollte. Bei Dachneigungen unter 10° empfehlen wir ein Dichtungsband unter die Überlappungen aufzubringen.

Doch wo genau wird das Dichtungsband eigentlich angebracht und warum? Das möchten wir hier gerne etwas genauer erklären.

Das Dichtungsband 2 x 12mm wird in die Überlappungen vor die Antikapillarrille geklebt. Dieses Band soll verhindern, dass eventuell anfallendes Regenwasser in die Überlappungen drückt. Falls es dann doch mal etwas Regenwasser dazwischen schafft, kann es zur Antikapillarrille geführt werden, welche das Wasser dann an die Traufe zur Dachrinne abführt.

Bei diesem Bild würde das Dichtungsband dann beispielsweise rechts zwischen dem grauen und blauen Blech, allerdings vor der Rille, angebracht werden müssen.

2018-09-14 10_34_23-dwz_montage_weckman_profilbleche_trapezbleche_dach.pdf

Kondenswasser bei Stegplatten – was tun?

Acryl StegplatteBei Stegplatten kann es manchmal vorkommen, dass sich in den Hohlkammern Kondenswasser bildet und diese dann beschlagen. Das lässt sich manchmal leider nicht vermeiden. Wir erklären Ihnen hier, wie Sie dem Kondenswasser vorbeugen können und wie Sie es wieder los werden.

Acrylglas und Polycarbonat sind minimal gas- und dampfdurchlässig, dadurch
kann es durch feuchte Luft in den Hohlkammern zu deren Beschlagen und Kondenswasserbildung kommen. Wenn Sie allerdings alles laut Montageanleitung montiert haben und eine Dachneigung von mindestens 10° haben, dann ist das Problem schnell gelöst.

Durch die richtige Dachneigung wird das Kondenswasser zur Traufe abgeführt und kann dort durch die geschlitzten Abschlussprofile für die Unterseite ablaufen. Den Unterschied zwischen geschlitzten und ungeschlitzten Abschlussprofilen finden Sie hier: https://dwz-shop.blog/2018/06/01/abschlussprofile-bei-stegplatten-der-unterschied/

Wir empfehlen daher: Nie die Stegplatten von allen Seiten abdichten, so ist keine Belüftung mehr vorhanden und Kondenswasser kann nicht ablaufen! 

 

Jetzt Neu: Zahnbleche!

Um Trapezbleche an der First- und Traufenseite ordentlich abzudichten, bieten wir ab sofort die Zahnbleche aus Stahl an!

Die Zahnbleche gibt es für unsere Trapezblecheprofile in passender Ausführung, so dass diese unter und auf die Wellen passen. So können Sie zum Beispiel die Öffnungen unten an der Traufenseite unter dem Blech abdichten, so dass dort kein Dreck oder Tiere, wie z.B. Vögel reinkommen.

Der Vorteil: Die Zahnbleche haben kleine Belüftungslöcher, sie sind also gelocht. Daher ist die Belüftung immer noch gegeben. 

Wir können die Zahnbleche in vier verschiedenen Farben anbieten:

  • RAL 9006 – Weißaluminium
  • RAL 7016 – Anthrazitgrau
  • RAL 8004 – Kupferbraun
  • RAL 8012 – Rotbraun

Shimoco – die neue Beschichtung!

beschichtung-80-shimocoAb sofort bieten wir in unserem Online-Shop die neue Beschichtung „80µm Shimoco“ bei unseren Profilblechen aus Stahl an.

Diese Beschichtung wurde entwickelt um die bestmögliche Beständigkeit gegen UV-Strahlen und Korrosion zu gewährleisten. Gleichzeitig garantiert Shimoco eine ausgezeichnete Flexibilität und Langlebigkeit. Die Oberfläche ist matt, rau und sehr kratzfest.

Wir können dazu folgende Farben anbieten:

  • RAL 3009 – Oxidrot
  • RAL 6020 – Chromoxidgrün
  • RAL 8004 – Kupferbraun
  • RAL 7016 – Anthrazitgrau
  • RAL 9005 – Schwarz

Auf diese 80µm starke Beschichtung erhalten Sie zudem bis zu 30 Jahre Garantie! 

Zinkoptik ist wieder zurück!

Vor ein paar Jahren konnten wir Ihnen die Zinkoptik bereits in unserem Online-Shop anbieten. Diese war dann kurze Zeit nicht erhältlich, ist nun allerdings wieder lieferbar!

Diese besondere Farbe gibt es bei unseren Trapez-, Pfannen- und Wellblechen aus Aluminium. Die dazugehörigen Kantteile und Flachbleche bieten wir ebenfalls in dem Farbton an, damit alles zusammen passt. Bei den Edelstahlschrauben empfehlen wir den RAL-Farbton 9007 zu verwenden, da dieser der Zinkoptik am meisten ähnelt.

Die Zinkoptik, welche die offizielle Farbbezeichnung des Herstellers „ZincOptic HC-5130“ hat, kann zum Beispiel verwendet werden, wenn für ein Bauvorhaben eine Farbe gesucht wird, die ähnlich wie unbehandeltes oder blankes Aluminium aussehen soll.

Überzeugen Sie sich selbst:

 

Überlappungen bei Lichtplatten

Wenn einschalige Lichtplatten in der Breite oder in der Länge überlappt werden müssen, gibt es abhängig vom Material Unterschiede, die bei der Montage beachtet werden müssen.

Überlappungen bei Lichtplatten aus PVC und Polycarbonat
Bei dem Material PVC und Polycarbonat werden für die Montage meistens Abstandhalter und Schrauben verwendet um die Platten auf die Unterkonstruktion zu schrauben.
Die seitlichen Überlappungen werden ebenfalls mit Abstandhaltern und Schrauben geschraubt. Wir empfehlen mindestens einen Wellenberg zu überlappen.
Ebenso bei den Längsüberlappungen: Hier wird ebenfalls mit Abstandhalter und Schrauben gearbeitet. Bitte vermeiden Sie aber in Vierfach-Überlappungen zu schrauben!2018-06-15 10_04_02-dwz_montage_vlf_lichtplatten_gesamt.pdf

Überlappungen bei Lichtplatten aus Acryl
Bei dem Material Acryl werden die Lichtplatten immer mit Kalotten und Schrauben auf die Unterkonstruktion geschraubt. Anders als bei PVC und PC dürfen hier die seitlichen Überlappungen nicht verschraubt werden! Ebenso raten wir von der Verschraubung in der Längsüberlappung und Vierfach-Überlappung ab. Auch hier wird empfohlen mindestens einen Wellenberg zu überlappen. Hier muss also immer im Wellenberg vor der Überlappung geschraubt werden.

2018-06-15 10_03_38-dwz_montage_vlf_lichtplatten_gesamt.pdf

 

Montage mit Gummi-Auflageband

In unserem Online-Shop gibt es unter anderem auch das Gummi-Auflageband für Verlegeprofile bei Stegplatten. Dieses Auflageband ist eine alternative Verlegeart mit dem Montageprofil DUO oder Mendiger.

Die Profile DUO und Mendiger bestehen aus mehreren Teilen, die teilweise geklickt und teilweise geschraubt werden. Wenn man bei diesen Profilen das Unterprofil weg lassen möchte, kann als Alternative auch das Auflageband verwendet werden.

Das Auflageband ist von der Unterseite klebend, wird also einfach auf die vorhandene Unterkonstruktion geklebt. Darauf werden dann die Stegplatten gelegt und darüber kommt dann das jeweilige Oberprofil. Dieses wird dann in der Mitte bis in die Unterkonstruktion geschraubt.

DUO Auflageband

Es ist also weniger Aufwand als mit dem normalen Unterprofil, da dieses nochmal mit extra Schrauben an dem Oberprofil befestigt werden muss. Daher ist eine gute Alternative zu der herkömmlichen Variante, da diese Montageart einfach, schnell und natürlich auch stabil ist. 

Die genaue Montageanleitung finden Sie hier: https://www.dwz-shop.de/useruploads/files/montageanleitungen/dwz_montage_vlf_lichtplatten_duo_profil.pdf

Abschlussprofile bei Stegplatten – der Unterschied!

vlf_lichtplatte_abschlussleiste_blank_dwzWenn Sie eine komplette Dacheindeckung mit Stegplatten verlegen möchten, dürfen dafür die Abschlussprofile für die Ober- und Unterseite nicht fehlen. Doch wo ist eigentlich der Unterschied zwischen diesen beiden Profilen? Ist es egal, welches man für oben und welches für unten verwendet?

Ein ganz klares Nein. Denn diese Profile unterscheiden sich zwar nur in einem Detail, jedoch ist es ein wichtiges Detail.

Das Abschlussprofil für die Unterseite hat im Gegensatz zu den Profilen für die Oberseite geschlitzte Öffnungen. Diese Löcher sorgen dafür, dass noch genügend Belüftung möglich ist und dass eventuell entstehendes Kondenswasser in den Hohlkammern nach unten durch diese Löcher abtropfen kann.

Wenn man diese beiden Profile also vertauscht, kann bleibt eventuell Wasser in den Stegen liegen und kann nicht ablaufen.

Achten Sie also bei der Montage genau darauf, welches Profil geschlitzt ist und welches nicht. 

Beschichtungsaufbau Profilbleche

Unsere Profilbleche aus Stahl und aus Aluminium sind wortwörtlich sehr vielschichtig. Mit diesem Beispiel können Sie sehen, wie so ein Profilblech wie z.B. Pfannen-, Trapez– und Wellblech aufgebaut ist:

Bild1

Bei dem Decklack (Oberflächenbeschichtung) haben Sie viele verschiedene Farben und Beschichtungen zur Auswahl. Unsere Farbtabelle finden Sie hier, in unserem Online-Shop: https://www.dwz-shop.de/profilbleche/farbtabelle

Zusatzinfo: Alle unsere Profilbleche sind mit einem Rückseitenschutzlack versehen, der dafür sorgt, dass die Bleche nicht nur von oben, sondern auch von der Unterseite mit einer Beschichtung geschützt sind vor äußeren Einwirkungen.

PVC – die preiswerte Alternative

vlf_lichtplatte_pvc_70-18_spundwand_glasklar_bronze_dwzBei unseren einschaligen Lichtplatten bieten wir unter anderem auch das Material PVC an. PVC gilt als das preisgünstigste Material, welches für mehrere Anwendungsbereiche sehr gut geeignet ist.

Bestes Beispiel: für die Landwirtschaft. Das Material PVC ist ammoniakbeständig, kann daher auch für Stallungen und landwirtschaftliche Scheunen bzw. Hallen verwendet werden. Zudem hat PVC eine gute Brandklasse, nämlich B1 und ist daher schwer entflammbar.

PVC Lichtplatten sind nicht glasklar, sondern haben immer noch einen leichten Blau-Stich dabei, man nennt diese Farbe also „klarbläulich“. Aus Bronze gibt es die Platten ebenfalls. Wählen können Sie hier zudem zwischen Wellen- und Spundwandplatten.

Wir bieten die einschaligen Lichtplatten aus PVC in mehreren Stärken an: 1,0mm; 1,2mm; 1,4mm; 1,5mm und 2,5mm. (Die Garantiebestimmungen sind von Stärke zu Stärke unterschiedlich)

Wenn Sie sich für PVC entscheiden, haben Sie ein solides Material zu einem günstigen Preis.