Lichtplatten vorbohren?

Wer einschalige Lichtplatten montieren möchte, muss dabei einiges beachten. Unter anderem muss genau überlegt werden wie weit die Schraublöcher vorgebohrt werden müssen.

Wir unterscheiden da zwischen PVC/ Polycarbonat und Acrylglas wie folgt:

vlf-lichtplatten-stufenbohrerPVC/ Polycarbonat:
– Bei Platten von bis zu 3m Länge sollten alle Bohrlöcher eine Bohrweite haben, die 3mm mehr beträgt als der Durchmesser des Befestigungsschaftes. Die Bohrweite vergrößert sich um 1mm je zusätzlichem Meter Länge bei längeren Platten. Hier bitte den Stufen- oder Kegelbohrer verwenden.

Acryl:
– Auch hier wird der Stufen- oder Kegelbohrer verwendet. Glatte Bohrlöcher sind wichtig, damit sich an der Stelle keine Risse bilden. Die Löcher sollten ca. 5mm größer sein als die verwendeten Schrauben, damit die Platten sich ausdehnen können.Sofern Alu-Kalotten zum Einsatz kommen beträgt der Bohrdurchmesser 14mm.

Wenn diese Angaben bei Montage berücksichtigt werden, sollte es bei der Ausdehnung der Platten keine Probleme geben.