Antikapillarrille – was ist das?

Sie hören im Zusammenhang mit Profilblechen das Wort „Antikapillarrille“ und wissen nichts damit anzufangen? Wir erklären es Ihnen heute!

Unsere Trapezbleche PS20/1100, Wellbleche PS18/1064 und Pfannenbleche PS47/1060 aus Stahl und aus Aluminium sind alle an der unterlappenden Seite mit dieser sogenannten Antikapillarrille versehen. (Ausnahme Trapezblech PS35/1035) Diese Rille garantiert eine zusätzliche Dichtigkeit in den Längsüberlappungen. Sie sorgt dafür, dass eingedrungenes Wasser (sollte der Wind Wasser unter die Überlappungen drücken), unter der Überlappung aufgefangen wird und nach unten zur Traufe befördert wird. So wird das Wasser windgeschützt durch die Rille abgeführt. Bei Dächern unter 10° Dachneigung benötigen Sie zusätzlich noch das Dichtungsband für die Längsüberlappungen.

Sorgen Sie bitte dafür, dass Sie vor Beginn der Montage die erste Platte so herumdrehen, dass die Antikapillarrille zu der nächsten auflappenden Platte zeigt. Das heißt, die Antikapillarrille muss immer unter der Überlappung liegen. Achten Sie bitte zudem bei Montage darauf, dass Sie die Überlappungsschrauben nicht in diese Rille reinschrauben.

Antikapillarrille Trapezbleche

2 Gedanken zu „Antikapillarrille – was ist das?

  1. Pingback: Dach- und Wandbleche – wo ist der Unterschied? | Dach und Wand Zeven

  2. Pingback: Montage Hoch- oder Tiefsicke? | Dach und Wand Zeven

Kommentar verfassen